Start Ratgeber

Ratgeber

Mobilisation nach Hüft-TEP

Leben mit einer künstlichen Hüfte: Ernährung, Bewegung, Schlaf

Wie lebt man mit einer künstlichen Hüfte? Was darf man tun, was ist verboten? Hier wird auf einige wichtige Punkte eingegangen. 

Die Aktivformel: K wie Krankheiten kennen

Haben Sie sich gut über Ihre Krankheit informiert? Hier steht, wie Sie sich gegenüber Ärzten verhalten können und welche Quellen Ihnen helfen.
Arzneimittel

Die Aktivformel: A wie Arzneimittel

Worauf muss man bei der Medikamenteneinnahme im Klinikum achten? Das erklärt der Gesundheits- und Krankenpfleger Martin Huber in diesem Beitrag.
Hilfsmittel Hüft-OP

Hüft-TEP: Diese Hilfsmittel erstattet die Kasse

Die Kasse erstattet Ihnen Hilfsmittel nach der Hüftoperation. Welche Alltagshelfer Ihnen gezahlt werden, lesen Sie hier.
Medizinische Leitlinien

Insiderwissen: Die medizinische Leitlinie

Ob Diabetes, Leberkrebs oder Essstörungen - in den medizinischen Leitlinien ist das neueste Wissen über die Therapie von Erkrankungen zusammengetragen. Die Informationen sind offen zugänglich. 
Gesundheits- und Krankenpflegerin

Häusliche Krankenpflege beantragen – so geht’s!

Wer nach einem Krankenhausaufenthalt gepflegt werden muss, kann sich Hilfe ins Haus holen. Die Kosten hierfür trägt größtenteils die Krankenkasse.
Entlassungsmanagement im Krankenhaus

Ihre Rechte bei der Entlassung aus dem Klinikum

Mit dem Entlassungsmanagement nach einem Klinikaufenthalt soll sichergestellt werden, dass Sie zuhause gut versorgt sind. Seit Oktober 2017 ist genau geregelt, welche Leistungen Ihnen im Rahmen des Entlassungsmanagements zustehen.
Jochen Riedel

„Der Patient muss bei Behandlungsfehlern keine Beweise vorlegen.“

Wenn ein Behandlungsfehler vorliegt, kann man sich an die Gutachterkommission der zuständigen Ärztekammer wenden. Sie ist eine außergerichtliche Schlichtungsstelle zwischen Arzt und Patient. Im Interview sagt Johannes Riedel, wie das abläuft.
Ärztliche Zweitmeinung

Zweitmeinung vor der OP? Immer sinnvoll!

Sie dürfen sich vor einer Operation eine Zweitmeinung einholen. Entweder sie beauftragen ein Gutachterbüro oder sie organisieren sich die zweite Meinung selbst.
Sterbehilfe

Passive Sterbehilfe ist erlaubt

Die aktive Sterbehilfe ist in Deutschland verboten, die passive Sterbehilfe ist erlaubt. An wen kann man sich wenden, wenn man den Wunsch hat, zu sterben?