Klinik für Aids
Luftaufnahme der Uniklinik Essen; ©Dr.G.Schmitz/CC0

Welche Kliniken in Deutschland sind auf die Behandlung von Aids spezialisiert? Hier sind acht Häuser mit hoher Behandlungsqualität gelistet.

Von Aids (z. Dt. erworbenes Immunschwächesyndrom) spricht man, wenn eine HIV-Infektion, also eine Erkrankung am menschlichen Immunschwächevirus, nicht behandelt wurde und die betroffene Person an sonst harmlosen Infektionen erkrankt. In Deutschland sind etwa 90.000 Menschen an HIV erkrankt. Das Virus kommt in Körperflüssigkeiten vor und wird häufig sexuell übertragen. Symptome einer HIV-Infektion können Fieber, Kopfschmerzen oder geschwollene Lymphknoten sein. Heute gibt es Medikamente, die eine Vermehrung des HI-Virus verhindert, wodurch HIV-Infizierte eine ähnliche Lebenserwartung haben wie Menschen, die nicht von der Erkrankung betroffen sind.

Nicht alle Häuser in Deutschland sind auf die Behandlung von HIV spezialisiert. Neben einer guten Hygiene und einer guten apparativen Ausstattung verfügen alle unten genannten Kliniken über erfahrenes, ärztliches Personal.

Top Kliniken für Aids

KrankenhausStadtBehandlungsfälle (2019) 
Universitätsklinikum ErlangenErlangen16
Universitätsklinikum EssenEssen14
Universitätsklinikum BonnBonn11
Universitätsklinikum MünsterMünster10
Universitätsklinikum FreiburgFreiburg9
Universitätsklinikum KölnKöln9
Universitätsklinikum Halle Halle (Saale)4
Universitätsklinikum RegensburgRegensburg4

Der Name der Klinik wird Ihnen per Mouseover angezeigt

So wurde die Klinikliste erstellt

  • Viele Patienten! In den dargestellten Kliniken haben Ärzte eine große Erfahrung mit HIV/Aids, weil nur Häuser berücksichtigt wurden, in denen diese Erkrankung (ICD-B20) mindestens durchschnittlich häufig behandelt wurden. Krankenhäuser sind dazu verpflichtet in Qualitätsberichten über die eigene Krankenbehandlung zu informieren und die Informationen dem Gemeinsamen Bundesausschuss zur Verfügung zu stellen.
  • Hohe Patientenzufriedenheit! Alle oben dargestellten Kliniken haben eine Patientenzufriedenheit von mindestens 80 Prozent. Dies ergibt sich aus einer Befragung der AOK, der BARMER Ersatzkasse und der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH) in Zusammenarbeit mit der „Weissen Liste“. Jedes Jahr werden rund eine halbe Millionen Versicherte der genannten Krankenversicherungen zu ihrem Krankenhausaufenthalt befragt.
  • Gute Hygiene! In allen gelisteten Kliniken wird ein überdurchschnittlich großer Wert auf die Patientensicherheit gelegt. Mindestens 45 von 55 Maßnahmen wurden ergriffen, um vor, während und nach der Operation optimale Hygiene-Verhältnisse sicherzustellen.

Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt aus der deutschen Kliniklandschaft. Die hohe Behandlungsqualität an vielen anderen Häusern wird selbstverständlich nicht angezweifelt.