Klinik für Lebererkrankungen
Universitätsklinikum Jena, ©Anna Schroll/CC0

Welche deutschen Kliniken eignen sich am besten für die Behandlung einer Lebererkrankung? Hier sind einige Häuser mit hoher Behandlungsqualität gelistet.

Die Leber ist die größte Drüse und das zentrale Organ für den Stoffwechsel des Körpers. Sie speichert wichtige Nährstoffe und befreit das Blut von Giftstoffen. Symptome einer Lebererkrankung können Müdigkeit und Leistungsabfall oder eine gestörte Blutgerinnung sein. Eine Blutuntersuchung hilft deshalb bei der Diagnose einer Lebererkrankung. Zu den Erkrankungen der Leber zählen beispielsweise die Gelbsucht, Hepatitis oder die häufig durch übermäßigen Alkoholkonsum verursachte Leberzirrhose.

Für eine erfolgreiche Behandlung ist die Wahl des Krankenhauses von großer Bedeutung, denn nicht alle Häuser in Deutschland sind auf die Behandlung von Lebererkrankungen spezialisiert. Neben einer guten Hygiene und einer hohen Behandlungsqualität verfügen alle unten genannten Kliniken über ärztliches Personal, das große Erfahrung mit der Behandlung von Lebererkrankungen hat.

Top Kliniken für Lebererkrankungen

KrankenhausStadtBehandlungsfälle (2019) 
Universitätsklinikum Hamburg-EppendorfHamburg293
Universitätsmedizin der Johannes-Gutenberg-Universität MainzMainz250
Klinikum der LMU MünchenMünchen249
Universitätsklinikum JenaJena232
Universitätsklinikum LeipzigLeipzig212
Universitätsklinikum MünsterMünster202
Universitätsklinikum BonnBonn193
Medizinische Hochschule HannoverHannover180
Universitätsklinikum EssenEssen163
Universitätsklinikum RegensburgRegensburg146
Universitätsklinikum TübingenTübingen140
Universitätsklinikum HeidelbergHeidelberg136
Universitätsklinikum Halle (Saale)Halle (Saale)127

Der Name der Klinik wird per Mouseover angezeigt

So wurde die Klinikliste erstellt

  • Viele Patienten! In den dargestellten Kliniken haben Ärzte eine große Erfahrung mit Lebererkrankungen, weil nur Häuser berücksichtigt wurden, in denen die häufigste Lebererkrankung (alkoholische Lebererkrankung – ICD K70) überdurchschnittlich häufig behandelt wird. Krankenhäuser sind dazu verpflichtet in Qualitätsberichten über die eigene Krankenbehandlung zu informieren und die Informationen dem Gemeinsamen Bundesausschuss zur Verfügung zu stellen.
  • Gute Hygiene! In allen gelisteten Kliniken wird ein überdurchschnittlich großer Wert auf die Patientensicherheit gelegt. Mindestens 45 von 55 Maßnahmen wurden ergriffen, um vor, während und nach der Operation optimale Hygiene-Verhältnisse sicherzustellen.
  • Hohe Patientenzufriedenheit! Alle oben dargestellten Kliniken haben eine Patientenzufriedenheit von mindestens 80 Prozent. Dies ergibt sich aus einer Befragung der AOK, der BARMER Ersatzkasse und der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH) in Zusammenarbeit mit der „Weissen Liste“. Jedes Jahr werden rund eine halbe Millionen Versicherte der genannten Krankenversicherungen zu ihrem Krankenhausaufenthalt befragt.
  • Transplantationszentrum! In einem fortgeschrittenen Stadium der Lebererkrankung kann eine Transplantation notwendig werden. Deshalb ist an allen oben gelisteten Kliniken ein Lebertransplantationszentrum angeschlossen.

Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt aus der deutschen Kliniklandschaft. Die hohe Behandlungsqualität an vielen anderen Häusern wird selbstverständlich nicht angezweifelt.